Zur Startseite
Kinder- Jugend & Familienhilfe
kreuznacher diakonie
  • kreuznacher diakonie bei YouTube
  • kreuznacher diakonie bei Twitter

Ausbildung

Wir informieren und bilden aus.

Es ist uns ein Anliegen  unsere inklusive Arbeit der Bevölkerung nahe zu bringen. Dies geschieht durch die Eltern der bei uns angemeldeten Kinder und durch Angebote und Veranstaltungen, zu denen wir die Öffentlichkeit einladen, so z.B. bei Sommerfesten und an Tagen der Offenen Tür.

Wir laden Fachkollegen/-innen aus anderen pädagogischen Bereichen und Einrichtungen ein, in unserem Kinderhaus zu hospitieren und dadurch die inklusiven Ansätze unserer (heil-)pädagogischen Arbeit näher kennenzulernen.

Wir bieten Schüler/-innen unterschiedlicher Schularten ab der neunten Klasse an,  ihr Schul- und Orientierungspraktikum im Kinderhaus Arche zu absolvieren. Hier achten wir darauf, dass wir die Praktika so ermöglichen, dass es die individuelle Situation in den Gruppen zulässt.

Wir bilden regelmäßig Sozialassistenten/-innen und Anerkennungspraktikant/-innen der Fachschulen für Sozialwesen während  der Zwischenpraktika und des Anerkennungsjahres im Berufspraktikum aus. Die Qualifikation der Mitarbeiter/-innen zur Praxislanleitung in allen Teileinrichtungen und Gruppen  des Kinderhauses Arche sowie ein ausgearbeiteter Praktikanten/-innen-Leitfaden und die enge Zusammenarbeit mit den Kolleg/-innen der Fachschulen sind wichtige Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung im Sozialwesen.

Wir bieten Plätze für eine  berufsbegleitende Teilzeitausbildung Ausbildungsgang Erzieher/-in in Zusammenarbeit mit der Fachschule für Sozialwesen, kreuznacher diakonie  an.

In trägerinterner Kooperation mit der Fachschule für Sozialwesen, kreuznacher  diakonie  arbeiten wir gemeinsam an der kontinuierlichen konzeptionellen Weiterentwicklung der Ausbildung und eines gemeinsamen Bildungsverständnisses in der Verzahnung von Theorie und Praxis.

Durch die Mitarbeit in der regionalen "AG  Ev. Erziehungshilfe-Fachschule" ist uns der kontinuierliche Austausch und die Reflexion fachlicher Standards der Ausbildung aller Fachschulen der Region gegeben. 






Schriftgrad ändernKontrast ändern