Starten Sie in Ihre berufliche Zukunft mit unserem Ausbildungsangebot!

Ausbildungsberufe
Altenpflegehelfer/-in

Altenpflegehelfer/-in

Auszubildende qualifizieren sich für die Mitwirkung bei der Betreuung, Versorgung und Pflege gesunder und pflegebedürftigen älterer Menschen. Die Ausbildung vermittelt erforderliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und befähigt dazu, insbesondere pflegerische und soziale Aufgaben unter Anleitung einer Pflegefachkraft wahrzunehmen. Die Ausbildung besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht an drei Wochentagen in der Schule und einer praktischen Ausbildung in den Einrichtungen der Altenhilfe an den restlichen Tagen. Bei bestandener Prüfung besteht die Möglichkeit, eine Ausbildung zum/zur Altenpfleger/in in verkürzter Form (Einstieg in das zweite Ausbildungsjahr) aufzunehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Punkt Altenpflegehilfe auf den Seiten unserer Fachschulen.

Schauen Sie gerne in unsere Stellenbörse, wenn Sie sich bewerben möchten.

Altenpfleger/-in

Altenpfleger/-in

Die Ausbildung befähigt Sie zur Arbeit in unterschiedlichen Feldern der stationären, teilstationären, der ambulanten sowie der offenen Bereiche der Altenhilfe. Darüber hinaus entstehen neue Tätigkeitsbereiche, zum Beispiel in der Arbeit mit älteren Menschen mit Behinderung, in Beratungsstellen, im Bereich der Hospizarbeit, in geriatrisch-rehabilitativen Einrichtungen oder bei den medizinischen Diensten der Krankenkassen. Die Ausbildung besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht an drei Wochentagen an der Schule und einer praktischen Ausbildung in den Einrichtungen der Seniorenhilfe an den restlichen Tagen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Punkt Altenpflege auf den Seiten unserer Fachschulen.

Schauen Sie gerne in unsere Stellenbörse, wenn Sie sich bewerben möchten.

„Durch die Pflege einer Angehörigen habe ich begonnen, mich für den Ausbildungsberuf zu interessieren. Ich kann mir keinen schöneren Beruf vorstellen, auch wenn die Arbeit manchmal anstrengend ist. Ich mag den Kontakt zu Menschen und erhalte viel Wertschätzung für meine Arbeit. Auch die kollegiale Arbeitsatmosphäre gefällt mir sehr gut.“
Katarzyna Malek
Erzieher/-in (auch berufsbegleitend)

Erzieher/-in (auch berufsbegleitend)

Diese Ausbildung befähigt zur pädagogischen Arbeit in den Bereichen der Kindertagesstätten, der Kinder- und Jugendhilfe, den sonderpädagogischen Arbeitsfeldern und den Ganztagsschulen.

Vollzeitausbildung: Die Ausbildung besteht aus einer zweijährigen schulischen Ausbildung mit zwei integrierten, jeweils sechswöchigen Praktika in sozial- und sonderpädagogischen Einrichtungen. Daran schließt sich das einjährige Berufspraktikum an.

Berufsbegleitende Ausbildung: Die Ausbildung besteht aus theoretischem und praktischem Unterricht an zwei Wochentagen an der Schule und einer praktischen Ausbildung in Einrichtungen an den restlichen Tagen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Punkt Erzieher/-in | Vollzeit und Erzieher/-in | berufsbegleitend auf den Seiten unserer Fachschulen.

Fachinformatiker/-in mit Fachrichtung Systemintegration oder Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/-in mit Fachrichtung Systemintegration oder Anwendungsentwicklung

Als Fachinformatiker/-in realisieren Sie kundenspezifische Informations- und Kommunikationslösungen, vernetzen Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen, beraten und schulen Benutzer. Zudem planen, installieren, warten und administrieren Sie Systeme sowie ganze Rechnernetze.

Der theoretische Teil der Ausbildung findet an den Berufsbildenden Schulen statt.

Schauen Sie gerne in unsere Stellenbörse, wenn Sie sich bewerben möchten.

„Mich hat schon immer interessiert, wie ein Computer funktioniert und ich habe gerne Zusammenhänge und Hintergründe verstehen wollen. Das war schon in der Schule so. Neben der Hotline-Betreuung für die Kollegen in den verschiedenen Bereichen oder dem Hardware-Austausch mag ich die projektbezogenen Arbeiten, wie beispielsweise Hilfestellung bei räumlichen Umzügen oder die Einführung von neuen IT-Systemen. Mir gefallen das breite Aufgabenspektrum der IT in der Stiftung kreuznacher diakonie und die stetige Weiterentwicklung.“
Florian Schneider
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Gesundheits- und Krankenpfleger/-in

Schon zu Beginn der Ausbildung gehören die eigenverantwortliche Pflege von Patienten, die Betreuung und Beratung von pflegebedürftigen Menschen, das Durchführen von ärztlich veranlassten Maßnahmen sowie die Assistenz bei ärztlichen Untersuchungen und Eingriffen zu Ihren Aufgaben. Die praktische Ausbildung (mindestens 2.500 Stunden mit Wochenend- und Schichtdienst) findet in verschiedenen Abteilungen der Krankenhäuser der Stiftung kreuznacher diakonie oder in Kooperationseinrichtungen statt. Die theoretische Ausbildung (mindestens 2.100 Stunden) wird als Blockunterricht durchgeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten unserer Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege.

„Ich habe mich für eine Ausbildung zur Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin entschieden, weil ich den Menschen und seine Gesundheit durch meine Arbeit in den Mittelpunkt stellen möchte. Werte und professionelles Wissen sollen so im Einklang für eine kompetente und auf die Bedürfnisse des Patienten ausgerichtete optimale Pflege stehen. Die Schulen für Gesundheits- und Pflegeberufe der kreuznacher diakonie haben mich bei meiner Auswahl der Ausbildungsstätte besonders beeindruckt, da diese zusätzlich ein duales Studium in Kooperation mit der katholischen Hochschule Mainz und der evangelischen Hochschule in Ludwigshafen anbieten. Dadurch kann ich meinen Horizont stetig erweitern und theoretisches Wissen in den praktischen Alltag der Pflege integrieren und anwenden.“
Johanna Müller
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in

Schon zu Beginn der Ausbildung gehören die eigenverantwortliche Pflege von Patienten, die Betreuung und Beratung von pflegebedürftigen Menschen, das Durchführen von ärztlich veranlassten Maßnahmen sowie die Assistenz bei ärztlichen Untersuchungen und Eingriffen zu Ihren Aufgaben. Die praktische Ausbildung (mindestens 2.500 Stunden mit Wochenend- und Schichtdienst) findet in verschiedenen Abteilungen der Krankenhäuser der Stiftung kreuznacher diakonie oder in Kooperationseinrichtungen statt. Die theoretische Ausbildung (mindestens 2.100 Stunden) wird als Blockunterricht durchgeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten unserer Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege.

„Ich habe mich für die duale Pflegeausbildung mit integriertem Studium
Bachelor of Arts in ‚Pflege’ bei der Stiftung kreuznacher diakonie entschieden, weil ich damit die klassische Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung mit einem praxisorientieren Studium an der Hochschule Ludwigshafen verknüpfen kann. Die Ausbildung macht mir Spaß, ich lerne viel und entwickle mich fachlich und persönlich weiter. Zugleich bleibe ich während der Ausbildung an meinem Heimatort.“
Magdalena Palm
Heilerziehungspfleger/-in

Heilerziehungspfleger/-in

Die Ausbildung befähigt Sie dazu, in den unterschiedlichen Feldern der stationären, teilstationären, ambulanten sowie der offenen Bereiche der Behindertenhilfe tätig zu werden. Darüber hinaus entstehen neue Tätigkeitsbereiche zum Beispiel in Beratungsstellen oder in rehabilitativen Einrichtungen. Die Ausbildung besteht aus dem theoretischen und praktischen Unterricht an zwei aufeinanderfolgenden Wochentagen in der Fachschule sowie der fachpraktischen Ausbildung in einer Einrichtung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Punkt Heilerziehungspflege auf den Seiten unserer Fachschulen.

„Ich arbeite in einem Wohnheim für Menschen mit Behinderung, zuvor habe ich in einer Einrichtung der Stiftung kreuznacher diakonie ein Praktikum gemacht. Meine Aufgaben liegen in der Pflege und in der Pädagogik. Ich finde die Arbeit mit den Bewohnern meiner Einrichtung richtig toll, denn wir lernen gegenseitig viel voneinander. Ich möchte Menschen mit Behinderung in ihrem Leben unterstützen und ihnen den Alltag erleichtern. Gerne singe ich während meiner Arbeit mit meinen Bewohnerinnen und Bewohnern.“
Viola Hasselbach
Kaufleute für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement

Das Planen und Organisieren liegt Ihnen und mit Zahlen kennen Sie sich aus? Als Kauffrau oder Kaufmann für Büromanagement organisieren Sie den gesamten Büroalltag, kümmern sich um den Schriftverkehr, verfassen und verschicken Geschäftsbriefe, planen Termine, um Abrechnungen, bearbeiten eingehende Post und assistieren bei Besprechungen. Die Ausbildung gliedert sich in die praktische Ausbildung in der Verwaltung und die theoretische Ausbildung in der berufsbildenden Schule.

Der theoretische Teil der Ausbildung findet an den Berufsbildenden Schulen Bad Kreuznach statt.

Schauen Sie gerne in unsere Stellenbörse, wenn Sie sich bewerben möchten.

„Während der Ausbildungszeit durchläuft man in der Verwaltung der Stiftung
kreuznacher diakonie jede Abteilung. Das finde ich besonders gut, weil es sehr abwechslungsreich und vielfältig ist. Ich organisiere gerne, strukturiere und plane Arbeitsabläufe, daher ist dieser Beruf ideal für mich. Zu meinen Aufgaben zählt etwa die Materialbeschaffung, Rechnungsbearbeitung, Postbearbeitung und natürlich die Personal- und Patientenstammdatenpflege.“
Ann-Kathrin Berg
Krankenpflegehelfer/-in

Krankenpflegehelfer/-in

Die Ausbildung dauert ein Jahr und vermittelt Ihnen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Versorgung hilfsbedürftiger Menschen sowie die damit verbundenen hauswirtschaftlichen und sonstigen Assistenzaufgaben im Gesundheitswesen. Die praktische Ausbildung (mindestens 1.100 Stunden mit Wochenend- und Schichtdienst) findet in verschiedenen Abteilungen der Krankenhäuser der Stiftung kreuznacher diakonie oder in Kooperationseinrichtungen statt. Die theoretische Ausbildung (mindestens 500 Stunden) findet als Blockunterricht statt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten unserer Schulen für Gesundheits- und Pflegeberufe.

Operationstechnische/r Assistent/-in

Operationstechnische/r Assistent/-in

Diese Ausbildung qualifiziert Sie direkt für die Mitarbeit im Operationsteam. Die Ausbildung erfolgt mit einem praktischen (mindestens 3.000 Stunden) und einem theoretischen Teil (mindestens 1.600 Stunden) nach den Kriterien der deutschen Krankenhausgesellschaft und beinhaltet die Vorbereitung, die technisch unterstützende Assistenz sowie die Nachbereitung der operativen Versorgung von Patienten im Operationssaal und die diagnostischen und therapeutischen Funktionsbereiche. Die Ausbildung wird in Kooperation mit dem Winterbergklinikum Saarbrücken angeboten.

Schauen Sie gerne in unsere Stellenbörse, wenn Sie sich bewerben möchten.

Anmerkung zur Generalistik

Ab dem Jahr 2020 führen wir die sogenannte generalistische Ausbildung ein.

Dabei erhalten alle Auszubildenden der Kranken- Kinderkranken- und Altenpflege zwei Jahre lang eine gemeinsame Ausbildung mit der Möglichkeit, anschließend einen Vertiefungsbereich zu wählen.
Wer die generalistische Ausbildung im dritten Jahr fortsetzt, erwirbt den Abschluss zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann.
Auszubildende, die ihren Schwerpunkt in der Pflege alter Menschen oder der Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehen, können für das dritte Ausbildungsjahr statt des generalistischen Berufsabschlusses einen gesonderten Abschluss in der Altenpflege oder Kinderkrankenpflege erwerben.

Bei der Ausbildungsplanung berücksichtigen wir die neuen gesetzlichen Bestimmung und passen unsere Lehrplanung entsprechend an. Auszubildende können bis zum Jahr 2019 wie bisher ihre Ausbildung beginnen und im gewünschten Bereich abschließen.
 

Ihr Ansprechpartner

Bodo Parnitzky
Bildungsreferent Personalentwicklung

Bühler Weg 26
55543 Bad Kreuznach

Tel.: 0671/605-3468

  Kontakt