Fotolia | pressmaster

Pflegefamilie werden

Wir suchen Menschen (Familien, Lebenspartnerschaften und Einzelpersonen), die Kinder und Jugendliche, jeden Alters, die nicht bei ihren Eltern leben können, bei sich Zuhause aufnehmen möchten. 

Die Jugendämter suchen beständig nach Familien, die diese Aufgabe übernehmen möchten und werden von Jugendhilfeträgern wie uns, die Stiftung kreuznacher diakonie, darin unterstützt, Familien und Betreuungsangebote für diese jungen Menschen zu finden.

Eine Bereitschaftspflegestelle, eine Sozialpädagogische Pflegestelle oder eine Gastfamilie zeichnet sich durch die enge Beziehung zwischen dem betreuten jungen Menschen und den betreuenden Familienmitgliedern aus. Der gemeinsame Alltag bietet die Chance eine tragfähige Beziehung aufzubauen. Mit dieser Basis entsteht die Möglichkeit, emotionale und soziale Benachteiligungen der Kinder und Jugendlichen zu bearbeiten und deren Energien in positive Bahnen zu lenken.

Für diese interessante Aufgabe suchen wir deshalb Bereitschaftspflegefamilien, Sozialpädagogische Pflegestellen und Gastfamilien.

Bereitschaftspflegefamilie werden

Bereitschaftspflegefamilie werden

Es gibt viele gute Gründe, Kinder in Bereitschaftspflege zu betreuen. Vielleicht suchen Sie eine Aufgabe, bei der Sie Kindern unmittelbar helfen können? Vielleicht sind Ihre eigenen Kinder schon „aus dem Haus“ und Sie haben die Energie, die zeitliche Kapazität und Lust darauf, sich um Kinder zu kümmern, ohne sich über viele Jahre an diese Aufgabe zu binden.

Die Familienform spielt für die Eignung als Bereitschaftspflegeeltern keine Rolle.

Das geht zum Beispiel bei / in:

Bereitschaftspflege - eine Aufgabe für uns?

Bereitschaftspflege ist eine besondere Hilfeform: Es kann vorkommen, dass Kinder „von jetzt auf gleich“ in der Pflegefamilie aufgenommen werden müssen. Deshalb ist es erforderlich, dass die Hauptbetreuungsperson nicht oder nur eingeschränkt berufstätig ist.

Eine weitere Besonderheit ist, dass Sie als Bereitschaftspflegefamilie im Laufe der Jahre verschiedene Kinder betreuen. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass alle Familienmitglieder damit einverstanden sind, dass Kinder in Bereitschaftspflege aufgenommen werden.

Eigene Kinder sollten älter als 2 Jahre sein, damit sie die Pflegekinder nicht als Konkurrenz empfinden.

Weitere Voraussetzungen sind:

Wie wird man Bereitschaftspflegefamilie?

Die Fachberater*/-nnen der Stiftung kreuznacher diakonie begleiten Sie als interessierte Familie im gemeinsamen Austausch und unterstützen Sie bei Ihrem Entscheidungsprozess. Bei der Überprüfung, ob Sie als Bereitschaftspflegefamilie geeignet sind, durchlaufen Sie folgende Schritte:

Wie lange bleibt ein Bereitschaftspflegekind in der Familie?
Die Kinder verbleiben für eine begrenzte Zeit in der Bereitschaftspflegefamilie. Das können einige Wochen, manchmal auch einige Monate sein. In dieser Zeit klärt das Jugendamt mit allen Beteiligten, ob das Kind zu seinen Eltern zurückkehren kann oder dauerhaft ein anderer Lebensmittelpunkt gefunden werden muss.

Sozialpädagogische Pflegestelle werden

Sozialpädagogische Pflegestelle werden

Was muss eine Sozialpädagogische Pflegestelle mitbringen?

Sie sollten:

Das geht zum Beispiel bei / in:

Wie wird man Sozialpädagogische Pflegestelle

Die Fachberater/-innen der Stiftung kreuznacher diakonie begleiten Sie als interessierte Familie im gemeinsamen Austausch und unterstützen Sie in Ihrem Entscheidungsprozess. Bei der Überprüfung, ob Sie als Sozialpädagogische Pflegestelle geeignet sind, durchlaufen Sie folgende Schritte:

Gastfamilie werden

Gastfamilie werden

Was muss eine Gastfamilie mitbringen?
Interessierte sollten bereit sein, sich auf andere Kulturen, Religionen, Sitten und Gebräuche oder auch Essgewohnheiten einzustellen.
Sie sollten:

Das geht zum Beispiel bei / in:

Wie wird man Gastfamilie?
Interessierte Gastfamilien, die eine/-n Jugendlichen aufnehmen möchten, erhalten von der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe der Stiftung kreuznacher diakonie erste Informationen in Form einer Infomappe. Bei einem Hausbesuch besprechen wir im nächsten Schritt die notwendigen Voraussetzungen und die Unterbringungsmöglichkeiten vor Ort. Um die Eignung der Gasteltern überprüfen zu können, benötigen wir verschiedene Dokumente von Ihnen.

Die Fachberater/-innen der Stiftung kreuznacher diakonie begleiten Sie als interessierte Familie im gemeinsamen Austausch und unterstützen Sie bei Ihrem Entscheidungsprozess. Bei der Überprüfung, ob Sie als Gastfamilie geeignet sind, durchlaufen Sie folgende Schritte:

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Kornelia Spiegel
Bereichsleitung Hilfen in Familien

Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Niederwörresbach
Hauptstraße 55-59
55758 Niederwörresbach

Tel.: 06785/9779-40
Fax: 06785/9779-90

  Kontakt

  Anfahrt