Sommermusik: Musikalischer Strauß im Haus am Steinhübel

Nach dem wunderschönen Adventskonzert im vergangenen Jahr war Anfang Juli erneut das Blockflötenensemble der Kirchengemeinde Alt-Saarbrücken unter der Leitung von Bernhard Stilz im Haus am Steinhübel zu Gast. Einrichtungsleiter Andreas Roden begrüßte die Musikerinnen und kündigte ein abwechslungsreiches Programm an, bei dem auch die Singstimmen des Publikums gefragt seien - er selbst würde bei manchen Stücken am Klavier begleiten.

Schon das erste Stück - die Ouvertüre zu Charpentiers „Te Deum" - war allen Anwesenden wohlbekannt - lief es doch zu den Zeiten, in denen man sich bei maximal drei Programmen abends vor dem Fernseher versammelte, immer vor den europaweit ausgestrahlten Eurovisionssendungen. Nach einigen weiteren Stücken aus dem Barock ging es zu den Evergreens der „Comedian Harmonists". Diese sind den Bewohnern wohlbekannt, werden sie im Haus am Steinhübel doch häufig gesungen, aber die Kombination Flügel-Flötenensemble hatte ihre eigenen akustischen Reize. Und damit die Kehlen nicht zu trocken wurden, gab es in der kleinen Pause für jeden ein Glas Cremant. Derart beschwingt war auch die zweite Hälfte des Konzerts eine vergnügliche Angelegenheit. Viel zu schnell ging das Konzert vorbei. Andreas Roden bedankte sich bei den Musikerinnen und Musikern: „Das hat einen Riesenspaß gemacht, sowohl mir am Klavier, als auch allen Gästen. Hoffentlich kommen Sie im Advent wieder zu uns“. Nach getaner „Arbeit“ gab es dann auch ein Gläschen für die Musiker und der schöne Nachmittag klang aus.