Verbundweiterbildung in der Allgemeinmedizin

Die Hunsrück Klinik hat mit zehn allgemeinmedizinischen Praxen im Rhein-Hunsrück-Kreis einen Lösungsansatz entwickelt, um die Ausbildung in der Allgemeinmedizin attraktiver zu gestalten.

Gemeinsam wird interessierten jungen Ärzten ein übergreifender Weiterbildungsplan für den Fachbereich Allgemeinmedizin geboten. Die beteiligten Praxen haben unterschiedliche Größe und werden zum Teil von einzelnen Kollegen, zum Teil als Gemeinschaftspraxen, aber auch als Berufsausübungsgemeinschaften betrieben. Dies bietet die Möglichkeit, die Arbeit in verschiedenen Organisationsformen einer allgemeinen medizinischen Praxis kennen zu lernen. Fachlich sind alle Praxen breit aufgestellt und haben verschiedene Schwerpunkte.

Weiterbildungsermächtigungen

In der Hunsrück Klinik haben Sie die Möglichkeit, sich in den folgenden Bereichen zum Facharzt weiterzubilden:

Chirurgie (*1)

WBO alt:

4 Jahre

allgemeine Chirurgie (*4)

WBO neu:

3 Jahre

Chirurgie (Common Trunc) (*3)

WBO neu:

24 Monate

Unfallchirurgie

WBO alt:

18 Monate

Unfallchirurgie/Orthopädie

WBO neu:

18 Monate

Innere Medizin

WBO alt:

60 Monate

Innere Medizin Basisweiterbildung

WBO neu:

36 Monate

Gastroenterologie

WBO alt:

12 Monate

 

WBO neu:

18 Monate

Pneumologie

WBO alt:

12 Monate

 

WBO neu:

12 Monate

Kardiologie

WBO alt:

12 Monate

 

WBO neu:

18 Monate

Diabetologie 

WBO neu:

6 Monate

Gynäkologische Onkologie

 

24 Monate

Gynäkologie/Geburtshilfe (*5)

 

4 Jahre

Anästhesie

 

4 Jahre

Intensivmedizin (*6)

 

12 Monate

Psychiatrie/Psychotherapie (*2) 

 

42 Monate

(*1) In der Abteilung Chirurgie besteht derzeit die volle Weiterbildungsermächtigung für Chirurgie in Verbindung mit der Unfallchirurgie nach alter Weiterbildungsordnung. Einzelheiten erfahren Sie im unten stehenden PDF zum Download.

(*2) im Weiterbildungsverbund Nord volle WB-Zeit

(*3) zusammen mit Intensivmedizin (Rotating für sechs Monate)

(*4) inklusive 12 Monaten im Fach Unfallchirurgie als Wahlfach. Erweiterbar auf volle Weiterbildungszeit durch Rotating im Haus in andere anrechenbare Fächer (Anästhesie, Gastroenterologie...)

(*5) In der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe besteht die volle Weiterbildungsermächtigung für das Fachgebiet Frauenheilkunde und Geburtshilfe.

(*6) In der Abteilung Innere Medizin besteht eine Weiterbildungsermächtigung für Intensivmedizin von sechs Monaten, in der Abteilung Anästhesie beträgt die Weiterbildungsermächtigung 12 Monate.