Logo der kreuznacher diakonie
Sozialdienst
Saarland Kliniken

Sozialdienst

Ihr Krankenhausaufenthalt bringt vielleicht manche Sorgen und Probleme mit sich, die Sie zur Zeit nicht ohne fremde Hilfe verarbeiten und lösen können.

Im Mittelpunkt der Arbeit des Krankenhaus-Sozialdienstes stehen soziale Probleme unserer PatientInnen, die ihre Krankheit, Unfall oder Behinderung hervorgerufen haben und bei deren Lösung sie und ihre Angehörigen Hilfe brauchen. Zum Beispiel eine Anschlussheilbehandlung oder einen Platz in einem Pflegeheim zu organisieren. Damit ungeklärte Fragen nicht die Entlassung bzw. den Heilungsprozess behindern, helfen die Mitarbeitende des Sozialdienstes, hier rasch eine Lösung zu finden.

Der Sozialdienst gehört als eigenständiger Fachbereich zu einem interdisziplinären Behandlungsteam und arbeitet  mit allen beteiligten Berufsgruppen (wie Ärzten, Pflegepersonal, Therapeuten, Psychologen, Seelsorgern) zusammen.

Wir beraten Sie:

  • Zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation
  • Zu Leistungen der Pflegeversicherung
  • Zur Pflege in der häuslichen Umgebung
  • Zu stationären und teilstationären Hilfen, insbesondere zur Entscheidung der Aufnahme im Pflege-/Seniorenheim und Kurzzeitpflege und bei tagesstrukturierenden Maßnahmen und Angeboten
  • Zu Leistungen von SGB II (Hartz IV) und SBG XII (soziale Sicherung)
  • Zu Angeboten und Einrichtungen der gemeindenahen psychiatrischen Versorgung und Tagesstätten
  • Zur Inanspruchnahme von Therapiemaßnahmen.

Wir begleiten Sie:

  • Zu Ämtern und Behörden
  • Zu Beratungsstellen
  • Bei der Errichtung einer Betreuung
  • Bei der Antragsstellung von verschiedenen Therapiemaßnahmen, Rehabilitationsverfahren, Anschlussheilbehandlungen/- rehabilitationen, ambulanten und stationären Suchttherapien.

Wir betreuen Sie:

  • Während des Aufenthaltes im Krankenhaus
  • Bei der Bewältigung persönlicher und sozialer Schwierigkeiten
  • Bei der Kontakaufnahme zu internen und externen Gruppen und Selbsthilfeangeboten.
  • Bei der Wohnungssuche

Wir bieten an:

  • Informationen zu Leistungen der Pflegeversicherung
  • Informationen zu Einrichten der ambulanten und vollstätionären Pflege, zu Tagespflege, Nachtpflege, Kurzzeitpflege und Überleitungspflege, zu Selbsthilfegruppen für Sucht-PatientInnen und zu besonderen Angeboten unseres Krankenhauses
  • Beratungsgespräche auch mit Ihren Angehörigen

Wir vermitteln Ihnen

  • Kontakte zu Beratungsstellen
  • Ambulanten Pflegediensten (Sozialstationen)
  • Betreutes Wohnen für alte Menschen und psychisch Kranke
  • Hilfe bei der Unterbringung in Facheinrichtungen

 
http://www.kreuznacherdiakonie.de