Logo der kreuznacher diakonie
Einsegnung Diakone
Stiftung kreuznacher diakonie

Fünf Diakone in Diakonie Kirche eingesegnet

Drei Frauen und zwei Männer wurden am Sonntag in der Bad Kreuznacher Diakonie Kirche in das Amt der Diakonin oder des Diakons eingesegnet. Die Einsegnung nahmen im Auftrag der Evangelischen Kirche im Rheinland Kirchenrat Pfarrer Bernd Wander, Pfarrer Christian Schucht, Vorstand der Stiftung kreuznacher diakonie, sowie die Leiterin der Diakonenausbildung, Diakonin Doris Borngässer, in einem feierlichen Gottesdienst vor. Die Predigt hielt Pfarrer i. R. Michel Fuhr. Vier der fünf Eingesegneten sowie eine Mitarbeiterin der Stiftung kreuznacher diakonie, Katharina Rathmacher, wurden als neue Mitglieder in die Diakonischen Gemeinschaft Paulinum aufgenommen.

Die neuen Diakoninnen sind in unterschiedlichen Bereichen tätig. Anne Straßer arbeitet in der Seniorenhilfe, Michael Hanz in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe; Petra Lenhardt und Nils Stoppelbein kommen aus dem Geschäftsfeld Leben mit Behinderung und Heidi Bischof arbeitet bei der Evangelischen Kirchengemeinde im saarländischen Spiesen-Elversberg.

Ausbildung zum Diakon/zur Diakonin

Insgesamt 22 Einrichtungen der Landeskirchen bilden Diakoninnen und Diakone aus. Diese arbeiten je nach ihrer sozial-pflegerischen Fachausbildung in vielfältigen Bereichen von Kirche und Diakonie etwa in Krankenhäusern und Hospizen, in Werkstätten und Schulen, in Behinderteneinrichtungen, in der Seniorenhilfe, in Rehabilitationseinrichtungen der Kinder- Jugend- und Familienhilfe, der Wohnungslosenhilfe, im religionspädagogischen Bereich oder in Kirchengemeinden. Dort unterstützen sie Menschen in Not, begleiten und beraten sie. In ihrer Verkündigung treten sie für eine diakonische Theologie ein und vermitteln die Liebe Gottes in Wort und Tat. Die zweijährige Ausbildung zur Diakonin oder zum Diakon umfasst Fächer wie Kirchengeschichte, Seelsorge und Jugendarbeit, zudem Exkursionen, Klausuren, praktische Prüfungen sowie ein schriftliches und mündliches Examen.

Mit der Einsegnung endete der Konvent der Diakonischen Gemeinschaft Paulinum, dem Zusammenschluss der Diakoninnen und Diakone der Stiftung kreuznacher diakonie. Er findet traditionell am ersten Adventswochenende statt.

 
http://www.kreuznacherdiakonie.de