Zur Startseite
Diakonie Klinikum Neunkirchen
kreuznacher diakonie
  • kreuznacher diakonie bei YouTube
  • kreuznacher diakonie bei Twitter

Hygiene

Arzt in weißem Kittel benutzt hellblaue Flüssigkeit aus Plastikflasche zur Händedesinfektion
Hygiene hilft, Gesunde vor Krankheiten zu schützen.

Innerhalb der Stiftung kreuznacher diakonie hat die Krankenhaushygiene einen hohen Stellenwert: Um praxisnahe und wirksame Maßnahmen umzusetzen, arbeiten wir als Team der Krankenhaushygiene eng mit speziell geschulten Ärzt/-innen und Pflegekräften aller Fachdisziplinen zusammen.
Die Krankenhaushygiene ist ein medizinisches Fachgebiet, das die Vermeidung von Infektionskrankheiten zum Ziel hat.
Ganz besonders geht es dabei um die Vermeidung nosokomialer Infektionen, das heißt um Infektionskrankheiten, die im Zusammenhang mit einem Aufenthalt oder einer Behandlung in unserem Gesundheitssystem stehen. Schwerpunkt der Krankenhaushygiene ist es, Infektionen vorzubeugen und eine Ausbreitung der dafür verantwortlichen Krankheitserreger zu verhindern.
Damit leistet die Krankenhaushygiene einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung von Patient/-innen, Besucher/-innen und Mitarbeitenden innerhalb von Kliniken und Praxen, zur Qualitätssicherung und zur Patientensicherheit.

Hände- und Flächendesinfektion

Basis-Hygienemaßnahmen wie die Hände- und Flächendesinfektion finden sich nicht nur in den meisten Tätigkeiten der direkten Patientenversorgung, sondern nehmen zusammen mit dem korrekten Umgang mit Medizinprodukten und deren adäquaten Aufbereitung die größte Bedeutung krankenhaushygienischer Aufgaben ein. Daher kommt diesen Elementen eine zentrale Bedeutung zu: Die hygienische Händedesinfektion ist eine der effektivsten Maßnahmen, Übertragungen von Krankheitserregern zu vermeiden. Sowohl Patient/ -innen als auch Besucher/-innen profitieren davon. Unsere Händedesinfektionsmittelspender stehen allen zur Verfügung. Bitte beachten Sie unsere Anleitungen und Empfehlungen vor Ort. Unsere standardisierte, qualitativ hochwertige Reinigung und Desinfektion von Flächen ist die Basis für eine gute Infektionsprävention.

Aufgaben

Die Krankenhaushygiene beinhaltet ein breites Aufgabenspektrum:

  • Wir schulen und begleiten unsere Mitarbeitenden in allen Tätigkeiten, die krankenhaushygienisch bedeutsam sind. Dabei führen wir ein- bis zweimal jährlich dokumentierte Hygienehospitationen in allen Bereichen durch, um die Versorgungsqualität im Alltag zu optimieren.
  • Wir nehmen an nationalen Programmen zur Qualitätssicherung in der Krankenhaushygiene teil: KISS (Krankenhaus-Infektions-Surveillance System), Antibiotika-Verbrauchs-Surveillance, MRE-Netzwerke, „Aktion Saubere Hände“.
  • Wir etablieren Screeninguntersuchungen auf multiresistente Erreger wie MRSA und MRGN entsprechend der geltenden Empfehlungen.
  • Wir halten Hygiene- und Desinfektionspläne auf dem neuesten Stand.
  • Mit standardisierten Geräte- und Umgebungsuntersuchungen stellen wir krankenhaushygienisch einwandfreie Prozesse sichern.

In bestimmten Situationen sind über die Basishygiene hinausgehende Schutzmaßnahmen erforderlich: wenn Patienten einer besonderen Infektionsgefährdung unterliegen oder besondere Krankheitserreger eine Rolle spielen. Hierfür haben wir weitere Maßnahmen definiert, über die unsere Ärzt/-innen und das Pflegepersonal Sie im Einzelfall informieren. Dem Team der Krankenhaushygiene liegt Ihr Wohl am Herzen. Wir beraten Sie gerne und sind an Ihrer Rückmeldung interessiert.



IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Angelika Frick_bw.jpg

 Angelika Frick

Hygienefachkraft für das Diakonie Klinikum Neunkirchen gGmbH

.



 



Schriftgrad ändernKontrast ändern

IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Angelika  Frick
Hygienefachkraft für das Diakonie Klinikum Neunkirchen gGmbH

KONTAKT

Tel.06821/18-2273

ADRESSE

Diakonie Klinikum Neunkirchen gGmbH
Brunnenstraße 20
66538  Neunkirchen

ANFAHRT

WEITERE KONTAKTE

 
 
Aktionstag Händedesinfektion 2017

Gewusst wie: Hände desinfizieren in 30 Sekunden

Das Hygieneteam der Krankenhäuser der Stiftung kreuznacher diakonie informieren.