| Uhr

Der kleine Vampir - Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt

Der Theaterverein der Stadtwerke Frankfurt am Main gastiert wieder mit einem liebevoll inszenierten Stück in der Theodor-Fliedner-Halle der Stiftung kreuznacher diakonie: Bei der Aufführung am Samstag, 19. Januar, steht „Der kleine Vampir“ auf dem Spielplan. Los geht’s um 16 Uhr,  Einlass ab 15.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Die Geschichte handelt von der Freundschaft zwischen Anton, dem Menschenkind, und Rüdiger, dem Vampirkind. Anton liebt Grusel- und Vampirgeschichten und freut sich sehr, einen waschechten Vampir kennenzulernen. Nun, zugegeben: Im ersten Moment ist Anton zunächst sehr erschrocken, dass da ein Vampirkind vor seinem Fenster steht. Aber Antons Neugier ist größer als die Angst vor Rüdiger.

Ob Schauspielensemble, Kostüme oder Bühnenbild: Der Theaterverein begeistert mit seinen Aufführungen Groß und Klein und freut sich auf viele Zuschauer.