Sven Lange wird Fachvorstand Soziales

Sven Lange

Neuer Fachvorstand Soziales Sven Lange

Sven Lange wird neuer Fachvorstand Soziales bei der Stiftung kreuznacher diakonie. In dieser Eigenschaft verantwortet er die Geschäftsfelder Leben mit Behinderung, Seniorenhilfe, Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie Wohnungslosenhilfe. Der 46-Jährige Diplom-Sozialpädagoge war zuletzt Geschäftsführer des Bereichs Altenhilfe des diakonischen Unternehmens Die Zieglerschen in Wilhelmsdorf, Baden-Württemberg. Er arbeitete bei verschiedenen sozialen Trägern, bis er im Jahr 1999 Jugend- und Sozialamtsleiter im Landratsamt Sigmaringen wurde. 2007 wurde er Geschäftsführer der Behindertenhilfe der Zieglerschen, seit 2015 führte er die Altenhilfe.

Die Berufung Langes zum Sozialvorstand ist Teil der organisatorischen und strukturellen Neuaufstellung der Stiftung kreuznacher diakonie. Ab Januar 2019 wird der gesamte Vorstand der Stiftung kreuznacher diakonie geschäftsführend tätig sein. Bis zur Jahresmitte 2019 wird der Vorstand auf vier Mitglieder erweitert. „Bereits seit Juli dieses Jahres ist Dr. med. Dennis Göbel als Fachvorstand für das Geschäftsfeld Krankenhäuser und Hospize tätig. Mit der Ergänzung des Vorstandes um zwei Fachvorstände erwarten wir eine klarere strategische Ausrichtung, eine stärkere Vernetzung der Geschäftsfelder und eine Erweiterung unseres diakonischen Angebots“, erklärt Dr. Frank Rippel, Finanzvorstand der Stiftung kreuznacher diakonie. „Wir freuen uns, dass wir mit Sven Lange einen Vorstandskollegen gefunden haben, der mit der Vielfalt der vier Geschäftsfelder vertraut ist und die Herausforderungen annimmt“, so Rippel, der gemeinsam mit Dr. Dennis Göbel und Pfarrer Christian Schucht, Theologischer Vorstand, der Stiftung vorsteht.