Offener Brief: Gerechtigkeit bei der Verteilung von Corona-Prämie

Eingangsbereich mit Hinweisschildern zum Maskentragen - Stiftung kreuznacher diakonie

Die Belastungen für das gesamte Pflegepersonal sind in allen Einrichtungen der Stiftung kreuznacher diakonie immens.

Die Stiftung kreuznacher diakonie ist Trägerin von mehr als 120 sozialen Einrichtungen, die in dieser Vielfalt fast einzigartig ist: Krankenhäuser, Hospize, Einrichtungen für Senioren, Wohnungslose, Kinder, Jugendliche und Familien, Sozialstationen sowie Wohnungen und Werkstätten für Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen und psychischen Erkrankungen. So vielfältig wie die Leistungen und Angebote sind auch die 6900 Menschen, die hier arbeiten – engagierte Pflegende aus allen Bereichen, die es alle verdient haben, dass man ihre Arbeit in der Pandemie wahrnimmt und würdigt. Doch das Gegenteil ist der Fall. Deshalb wenden sich der  Vorstand der Stiftung und die Gesamtmitarbeitervertretung mit einem Offenen Brief an die Verantwortlichen in der Politik, um für mehr Gerechtigkeit  bei der Verteilung der Corona-Prämien zu kämpfen.

Zum Download finden Sie den Offenen Brief zum nachlesen.