Neue Pflegedirektorin an den Diakonie Kliniken Saarland

Stephanie Vogt ist seit 1. Februar neue Pflegedirektorin der drei Krankenhäuser der Stiftung kreuznacher diakonie im Saarland. Dazu zählen das Diakonie Krankenhaus Neunkirchen gGmbH, das Fliedner Krankenhaus in Neunkirchen und das Evangelische Stadtkrankenhaus. Die 50-Jährige stammt aus Saarbrücken, lebt jedoch mit ihrem Mann in St. Ingbert. Am dortigen Kreiskrankenhaus war sie zuletzt für die Intensivstation pflegerisch verantwortlich. Zuvor arbeitete Vogt mehrere Jahre am Universitätsklinikum des Saarlandes, war zuständig für das OP-Management und das Personalmanagement der OP-Abteilungen und von 2016 bis Juni 2018 kommissarische Geschäftsführende Pflegedienstleitung in der Anästhesie. Stephanie Vogt ist Nachfolgerin von Kathrin Siegwart.

Die examinierte Krankenpflegerin machte berufsbegleitend ihren Bachelor im Bereich Pflegemanagement und arbeitet derzeit an ihrer Masterarbeit an der TU Kaiserslautern zum Thema Personalentwicklung. Fundierte Expertise sammelte sie während ihrer Tätigkeit für die Uniklinik im Bereich Qualitätsmanagement, wozu beispielsweise die Vorbereitung und Durchführung von Audits und Zertifizierungen zählte. „Wir freuen uns, mit Frau Vogt eine versierte Pflegemanagerin als Verstärkung in unserem Direktorium begrüßen zu können“, so Marco Woltermann, Krankenhausdirektor. Er und der Ärztliche Direktor, Dr. Michael Weber, leiten gemeinsam mit Vogt die drei saarländischen Krankenhausstandorte der Stiftung kreuznacher diakonie.