Kurs 0309-A-22

Kommunikation und wertschätzender Umgang mit Menschen mit Demenz

Kommunikation findet immer und überall statt, sie dient dem Austausch und der Verständigung. Wenn
Worte nicht mehr ankommen oder falsch verstanden werden, führt das oft in die unterschiedlichsten Krisen. Befinden sich die verschiedenen Berufsgruppen auf einer gemeinsamen Ebene, erleichtert das die herausfordernde Arbeit in der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz.

Inhalte:
- Symptome von Menschen mit Demenz im Krankenhausalltag
- Bedürfnisse und Gefühle als Ressource in der Kommunikation erkennen
- Umgang und Kommunikation mit Menschen mit Demenz in den unterschiedlichsten
- Gefühlssituationen ( Angst, Verzweiflung, Wut )
- Eigene Grenzen erkennen
- Umgang mit Angehörigen von Menschen mit Demenz
- Praktische Übungen
- Fallbesprechungen

Nutzen:
Das Richtigste und Wichtigste in der Kommunikation, egal mit wem, ist die eigene innere Haltung. Bewerte ich mein Gegenüber? Habe ich Angst? Reden wir aneinander vorbei, obwohl ich es doch nur gut mit ihm meine? Hier investieren wir viel Zeit und Nerven, doch Lösungen bleiben oft auf der Strecke. Ziel des Kurses ist es, die eigene innere Haltung zu verändern und dabei sich selbst nicht zu verlieren. Durch die veränderte Haltung und die im Kurs erlernten Möglichkeiten verändern sich die Handlungsweise und damit der Umgang mit allen anderen Menschen.

Seminarnummer:
0309-A-22
Ort:
Akademie, Bad Kreuznach
Teilnehmerzahl:
12 bis 16
Zielgruppe:
Mitarbeitende aus Pflege- und Betreuungsteams
Leitung:
Maria-Teresia Schmitz, Krankenschwester, Kommunikatorin
Datum:
Mi, 9. März 2022
Folgedaten:
und Do, 5. Mai 2022
Beginn / Ende:
9 Uhr - bis 16.30 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
185,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
220,00 €  (für Externe)
Anmerkungen:
Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 10