Kurs 0620-NK-22

Umgang mit herausforderndem Verhalten in der gerontopsychiatrischen Pflege

Menschen mit Demenz zeigen nicht selten ungewöhnliche Verhaltensweisen. Pflegende der Geronto- / akut Psychiatrie, in Krankenhäusern und auch in Senioreneinrichtungen kennen die Erkrankungsformen und ihre besonderen Bedarfe. Dennoch ergeben sich auch für erfahrene Fachkräfte im Alltag immer wieder große Herausforderungen, manchmal auch Überforderungen. Um schwierigen Situationen kompetent, professionell und gelassen begegnen zu können und den Alltag für alle Beteiligten besser zu gestalten ist es wichtig, einen Zugang zu der Welt des Demenzbetroffenen zu finden - ein Ansatz, der in dieser zweitägigen Fortbildung mit folgenden Schwerpunkten vertiefend erläutert und erfahrbar gemacht wird:

Inhalte:
Demenz – Delir – Depression
- Auswirkungen einer Demenz auf die Kompetenzen und auf das Erleben eines Menschen
- Schmerzen als mögliche Ursache für herausforderndes Verhalten
- Einblick in die Erlebniswelt von Personen mit Demenz mit dem ‚Demenz-Balance-Modell‘
- Die besonderen Bedürfnisse von Personen mit Demenz
- Das Potential guter Kommunikationsfähigkeiten
- Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit herausforderndem Verhalten wie z.B. mit
- Verwirrten alten Menschen
- Andauerndem Rufen und Schreien
- Wahnvorstellungen und Halluzinationen
- Abwehr bei der Körperpflege

Die Fortbildung findet in Form von interaktivem Vortrag, Gruppenarbeit, Selbsterfahrung, Filmvorführung und Diskussion von Fallbeispielen statt.

Seminarnummer:
0620-NK-22
Ort:
Fliedner Krankenhaus, Neunkirchen
Teilnehmerzahl:
12 bis 16
Zielgruppe:
Mitarbeitende der Geronto- / akut Psychiatrie, in Krankenhäusern und in Senioreneinrichtungen
Leitung:
Dr. Mariana Kranich, Psychologin, Diplom-Psychogerontologin
Datum:
Mo, 20. Juni 2022
Folgedaten:
bis Di, 21. Juni 2022
Beginn / Ende:
9 Uhr - bis 16.30 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
215,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
260,00 €  (für Externe)
Anmerkungen:
Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 10