Kurs 0510-B-22

Arzneimitteltherapie bei alten Menschen - Pharmakologische Besonderheiten und Hinweise für die Praxis

Durch die Fortschritte in der Medizin und Gesundheitsversorgung ist die durchschnittliche Lebenserwartung der Bevölkerung in Deutschland in den vergangenen 70 Jahren enorm gestiegen. Hierzu hat u.a. auch die Entwicklung/Anwendung von Arzneistoffen bei Erkrankungen beigetragen, an denen in vergangenen Zeiten viele Menschen frühzeitig verstorben sind. Das Älterwerden geht jedoch häufig mit einer Multimorbidität einher, mit der Konsequenz, dass mehrere, häufig chronische Erkrankungen gleichzeitig medikamentös behandelt werden müssen. Das Organsystem -insbesondere Niere und Leber- ist jedoch im Alter funktionell eingeschränkt. Die Auswahl und Dosierung von Arzneimitteln ist daher altersadaptiert zu treffen. Häufig haben ältere Menschen auch praktische Probleme mit der richtigen Einnahme von Medikamenten. Hierzu sind besondere Maßnahmen und Informationen notwendig.

Inhalte:
- Fortschritt - Älterwerden = Kränker werden?
- Veränderung des Arzneimittel-Stoffwechsels und "Problemarzneimittel" im Alter
- Sensibilität zur Erkennung und Vermeidung von ungewollten Arzneimittelwirkungen
- Praktische Tipps zur richtigen Applikation von Arzneimitteln bei älteren Menschen

Nutzen:
Das Seminar soll die theoretischen Grundlagen und Hintergründe der Pharmakokinetik und deren Veränderungen beim alten Menschen an praktischen Beispielen vermitteln. Aber auch die zunehmende Multimorbidität, die im Spannungsfeld der Polypharmakotherapie steht, wird beleuchtet. Für die tägliche Praxis soll die Sensibilität zur Vermeidung von Arzneimittel-Komplikationen geschärft werden.

Seminarnummer:
0510-B-22
Ort:
Akademie, Bad Kreuznach
Teilnehmerzahl:
12 bis 16
Zielgruppe:
Alle Interessierten
Leitung:
Dr. Jutta Barth, Stv. Leitung Krankenhausapotheke
Datum:
Di, 10. Mai 2022
Beginn / Ende:
14 Uhr - bis 17 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
40,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
50,00 €  (für Externe)