Kurs 0503-22

Working Moms - selbstfürsorgliche Perspektive für den Alltag zwischen Beruf und Familie

Die Corona-Pandemie hat es gezeigt: Working Moms vollbringen täglich Wunder zwischen Haushaltsorganisation, Erziehung und Existenzsicherung. Alle Erwartungen erfüllend, leisten sie im täglichen Pensum alles, was machbar ist, und jonglieren alle Rollen. Doch wo bleiben sie selbst? Und kann so viel Hingabe gesund sein, wenn die eigenen Speicher dabei immer leerer werden?
Im zweitägigen Seminar stellen Sie sich den dringenden Fragen Ihres weiblichen Alltags und finden ganz eigene Antworten darauf. Eine Reflexionsphase von 4 Wochen zwischen den beiden Terminen garantiert praxisnahes Arbeiten mit Ihrer persönlichen Realität.

Bitte beachten Sie: Beide Seminartage enden bereits um 14:30 Uhr, damit auch Teilzeitbeschäftigte teilnehmen können, ohne Betreuungsprobleme zu haben.

Inhalte:
Termin 1
- Wer bin ich? Die eigenen Rollen erkennen
- Was soll ich? Erwartungen von außen benennen
- Will ich das so? Die Erwartungen von außen erfüllen oder ablehnen, den Handlungsspielraum erweitern Reflexionsphase mit Aufgaben für die Praxis

Termin 2:
- Reflexion: Was hat sich in der Zwischenzeit gezeigt?
- Ressourcenarbeit: Den persönlichen Schatz heben und zur Problemlösung einsetzen
- Werkzeuge für eine neue Praxis: Kommunikation, Zeitmanagement und Delegieren

Nutzen:
Nach Abschluss des zweitägigen Workshops wissen Sie, welche Fülle an Aufgaben Sie im Alltag erledigen, welche davon eigentlich Ihre sind und wie Sie sich in Zukunft in Bezug auf diese organisieren möchten. Ihre Ressourcen können Sie zielgerichtet in allen Handlungsfeldern einsetzen und so Herausforderungen entspannter meistern. Mit Blick auf Ihre unterschiedlichen Rollen wissen Sie um Ihre Werte und wie Sie sich für diese einsetzen. Erste Schritte hin zu Veränderungen im Alltag werden beim ersten Termin reflektiert und nach vier Wochen beim zweiten Termin in die Praxis umgesetzt.

Seminarnummer:
0503-22
Ort:
Akademie, Bad Kreuznach
Teilnehmerzahl:
12 bis 16
Zielgruppe:
Alle interessierten Mütter
Leitung:
Melanie Oehl. Dipl.-Pädagogin, systemische Beraterin (DGSF)
Datum:
Di, 3. Mai 2022
Folgedaten:
und Di, 17. Mai 2022
Beginn / Ende:
9 Uhr - bis 14.30 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
0,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
145,00 €  (für Externe)