Kurs 0322-21

Grundlagen nicht invasiver Beatmung und akuter respiratorischer Insuffizienz

Die nicht invasive Beatmung hat in den letzten Jahren im klinischen Alltag weiter an Bedeutung gewonnen. Die Therapie erstreckt sich von der Behandlung akuter respiratorischer Insuffizienz bei Oxygenierungsstörungen (z. B. Pneumonie und akutes Lungenödem) bis zur Hyperkapnie, z. B. im Rahmen exazerbierter COPD. Bei chronischer Atemmuskelpumpinsuffizienz spielt die außerklinische nicht invasive Beatmung eine zentrale Rolle und wirkt sich günstig auf die Lebensqualität und Lebenserwartung aus. In diesem Seminar werden nicht nur Grundlagen der pathophysiologischen Zusammenhänge des Atemversagens, sondern auch aktuelle und praktische Aspekte der nicht invasiven Beatmung anschaulich dargestellt.

Inhalte:
- Hyperkapnische und hypoxämische respiratorische Insuffizienz
- Grundlagen der nicht invasiven Beatmung (NIV)
- Indikationen der NIV
- Verschiedene Beatmungsformen der NIV (z. B. PSV, S / T, CPAP / PS und PCV, BIPAP / BiLevel)
- Differenzierte Einstellung der NIV (z. B. COPD)

Nutzen:
Sie erlernen die differenzierte Einstellung der nicht invasiven Ventilation sowie ein sicheres Agieren bei deren Einleitung. Sie sind anschließend in der Lage, eine situationsspezifische Auswahl einer geeigneten Maske und eines Respirators zu treffen.

Seminarnummer:
0322-21
Ort:
Akademie, Bad Kreuznach
Teilnehmerzahl:
12 bis 16
Zielgruppe:
Ärztinnen und Ärzte und Intensivpflegepersonal mit Erfahrung in der Beatmungsmedizin
Leitung:
Daniel Wisser, Atmungstherapeut (DGP), Fachkrankenpfleger für Anästhesie- und Intensivpflege
Datum:
Mo, 22. März 2021
Beginn / Ende:
9 Uhr - bis 16.30 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
80,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
100,00 €  (für Externe)
Anmerkungen:
Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 8