Kurs 0624-21

Professioneller Umgang mit Menschen mit Persönlichkeitsstörungen

Persönlichkeitsstörungen gelten als komplexe, schwer behandelbare psychische Erkrankungen. Zentrales Merkmal von Persönlichkeitsstörungen sind auftretende Beziehungs- oder Interaktionsprobleme. Diese zentralen Beziehungs- oder Interaktionsstörungen führen das soziale Umfeld betroffener Personen häufig an seine Grenzen. Klient(inn)en mit Persönlichkeitsstörung scheinen wenig kooperativ zu sein, keinen Anweisungen zu folgen und erzeugen dadurch beim Gegenüber häufig Gefühle wie Ärger und Hilflosigkeit. Hintergrundwissen über Persönlichkeitsstörungen, deren Entstehungsbedingungen sowie hilfreiche Handlungsanweisungen zur Beziehungsgestaltung mit Betroffenen sind deshalb besonders wichtig. Ebenso sollten die betroffenen Berufsgruppen, die in häufigem Kontakt zu Klient(inn)en mit Persönlichkeitsstörungen stehen, über funktionierende Strategien zur Selbstfürsorge und Abgrenzung verfügen.

Inhalte:
- Einführung in die Symptomatik von Persönlichkeitsstörungen und Hintergrundwissen zur Diagnostik und zu den Entstehungsbedingungen
- Vertieftes Verständnis spezifischer Persönlichkeitsstörungen: die narzisstische, emotional- instabile und dependente Persönlichkeitsstörung
- Erlernen und praxisbezogenes Üben von Gesprächsführungsstrategien im Umgang mit Klient(inn)en
- Erlernen und praxisbezogenes Üben von Strategien zur eigenen Selbstfürsorge mittels Achtsamkeit und Self-Compassion (Selbstmitgefühl)

Nutzen:
Dieses Seminar soll Ihnen ein Verständnis für die Funktionalität der Persönlichkeitsstörungen geben sowie einen Perspektivwechsel ermöglichen. Dabei sollen die Persönlichkeitsstörungen anhand von Fallbeispielen aus der klinischen Praxis fokussiert und vertieft werden. Zudem erlernen Sie Gesprächsführungsstrategien und Handlungshilfen, um eine gelingende Zusammenarbeit mit den betroffenen Personen zu ermöglichen. Außerdem lernen Sie Strategien für die persönliche Selbstfürsorge sowie Möglichkeiten der Distanzierung und Abgrenzung von belastenden Situationen, Gedanken und Gefühlen.

Seminarnummer:
0624-21
Ort:
Akademie, Bad Kreuznach
Teilnehmerzahl:
10 bis 16
Zielgruppe:
Mitarbeitende aus der Psychiatrie, sowie Mitarbeitende aus dem Bereich soziale Arbeit
Leitung:
Vanessa Wolter, Dipl.-Psychologin, psychologische Psychotherapeutin
Datum:
Do, 24. Juni 2021
Folgedaten:
bis Fr, 25. Juni 2021
Beginn / Ende:
9 Uhr - bis 16.30 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
150,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
180,00 €  (für Externe)
Anmerkungen:
Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende: 10