Kurs 0512-21

Leistungen nach dem SGB II und angrenzender Rechtsgebiete - Grundlagen, Anspruchsvoraussetzungen, Schnittstellen und Fragen aus der Praxis sozialer Arbeit

Mitarbeitende der Wohnungslosenhilfe benötigen fundierte sozialrechtliche Kenntnisse zur Beratung über die Voraussetzungen und Ansprüche auf Leistungen nach dem SGB II, dem SGB XII sowie vorrangiger Sozialleistungen. In dieser Fortbildung erhalten sie einen Überblick über das Leistungsrecht und das Verhältnis der Leistungen untereinander. Außerdem werden die Schnittstellen angrenzender Rechtsgebiete zum SGB II dargestellt. Des Weiteren werde einzelne Leistungen besprochen und Fragen aus der Praxis sozialer Arbeit diskutiert. In die Fortbildung fließen aktuelle Gesetzgebung und neuere Rechtsprechung mit ein.

Inhalte:
- Überblick über das System sozialer Sicherung, vorrangige Leistungen
- Anspruchsvoraussetzungen für ALG II und Sozialgeld nach dem SGB II
- SGB XII: Wer gehört in welches Leistungssystem?
- Überblick über die Leistungen zum Lebensunterhalt
- leistungsrechtliche Fragen zu den Bedarfen für die Unterkunft und im Zusammenhang der Wohnraumsicherung
- Besonderheiten unter-25-jährige Leistungsberechtigte
- weitere Fragen aus der Praxis der Wohnungslosenhilfe

Nutzen:
Als Teilnehmende erhalten Sie so einen umfassenden Überblick mit kritischem Verständnis für sozialrechtliche Problemstellungen. Die Fortbildung bietet Gelegenheit, Fragen aus der Praxis der sozialen Arbeit anzusprechen und im Austausch mit Kollegen mehr Sicherheit im Bereich des Sozialrechts zu gewinnen. Durch die Erörterung praktischer Beispiele werden die Kenntnisse der Teilnehmenden zur Durchsetzung der Rechtsansprüche ihrer Klienten und Klientinnen erweitert.

Seminarnummer:
0512-21
Ort:
Akademie, Bad Kreuznach
Teilnehmerzahl:
12 bis 16
Zielgruppe:
Mitarbeitende aus der Wohnungslosenhilfe
Leitung:
Frank Jäger, Referent für Sozialrecht und -politik, Mitarbeiter des Erwerbslosen- und Sozialhilfevereins Tacheles e.V.
Datum:
Mi, 12. Mai 2021
Beginn / Ende:
9 Uhr - bis 16.30 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
85,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
100,00 €  (für Externe)
Anmerkungen:
Bitte mitbringen: Aktuelle Gesetzestexte bzw. Gesetzessammlungen zum SGB II, SGBXII und angrenzender Rechtsbereiche.