Zur Startseite
Stiftung kreuznacher diakonie
Bad Kreuznach
  • kreuznacher diakonie bei YouTube
  • kreuznacher diakonie bei Twitter
 

08.11.2017 "Tag der Blutspende"

Am Mittwoch, 8. November, lädt das Diakonie Klinikum Neunkirchen, Brunnenstraße 20, in Neunkirchen von 11 bis 16 Uhr zum Blutspenden in die Personalcafeteria ein. Ärzte des Blutspendedienstes sind vor Ort. Sie klären, ob alle, die Blut spenden wollen, auch spenden können oder ob bestimmte Ausschlusskriterien greifen, führen die Voruntersuchung und die Aufklärung durch. Nach der Spende sind alle Teilnehmer zu einem kleinen Imbiss eingeladen, um sich zu stärken.

Wer darf spenden?
Jeder der volljährig und gesund ist, darf Blut spenden. Seit dem Frühjahr 2017 ist sowohl bei Erstspendern, als auch bei Besitzern eines Blutspendeausweises das Mitbringen des Personalausweises zwingend erforderlich. Interessierte sollten besonders darauf achten, dass sie vorher ausreichend trinken.

Blut spenden kann Leben retten
Allgemein herrscht ein großer Mangel an Blutkonserven. Aktuelle Zahlen belegen, dass nur ca. 3 Prozent der Bundesbürger Blut spenden, jedoch mehrere Millionen Blutkonserven jährlich benötigt werden. Deshalb kommt es immer wieder zu Engpässen, was besonders bei Notfällen zu kritischen Zuständen führt.

Eine Blutspende kann regelmäßig abgegeben werden, unabhängig von der Blutgruppe. Fast alle Bestandteile des Blutes werden genutzt. Für den Körper ist die Blutspende nicht schädlich.

Datum: Mittwoch, 8. November 2017

Zeit: 11 bis 16 Uhr

Ort: Diakonie Klinikum Neunkirchen, Brunnenstraße 20, Neunkirchen






Schriftgrad ändernKontrast ändern