Brustzentrum

Ihr Facharzt hat Ihnen eine Untersuchung empfohlen oder einen auffälligen Befund an der Brust festgestellt? Schenken Sie den Experten des Brustzentrums der Hunsrück Klinik Ihr Vertrauen. Eine fächerübergreifende und kompetente Zusammenarbeit unserer Fachärzte sorgt dafür, dass Sie auf höchstem medizinischem Niveau betreut werden. In der Spezialabteilung finden sich alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten zur Behandlung und Vermeidung von Brusterkrankungen nach dem neuesten wissenschaftlichen Stand. 

Ihre erste Sprechstunde

Sie legen Ihrem Arzt die bisherigen Untersuchungsergebnisse vor und besprechen mit ihm das weitere Vorgehen, Ihre Fragen und Ängste. Nach dem Gespräch erfolgt eine erste körperliche Untersuchung sowie eine Ultraschalluntersuchung der Brust. Ihr Arzt berät mit Ihnen dann die nächsten Schritte, in der Regel wird bei unklarem Befund in örtlicher Betäubung eine Gewebeprobe entnommen. Diese kann mit größter Sicherheit darüber Auskunft geben, ob Sie eine gut- oder bösartige Gewebeveränderung haben. 

Individuelle Therapieempfehlungen durch Expertenrunde

Alle Untersuchungs- und Operationsergebnisse werden umgehend in einer sogenannten Tumorkonferenz beraten. Daran nehmen Spezialisten aller Abteilungen des Brustzentrums teil. Gemeinsam erarbeiten sie eine individuelle und auf Sie maßgeschneiderte Therapieempfehlung nach weltweit unter Experten anerkannten Therapiestandards. Es besteht eine strukturierte Kooperation mit dem Universitätsklinikum Mainz.

Der Operationsvorgang

Bei der Tumorentfernung beachten wir sowohl die medizinisch erforderlichen Sicherheitsabstände als auch die optimale kosmetische Vorgehensweise. Generell ist unser oberstes Ziel, sanft und schonend zu operieren und die Brust möglichst vollständig zu erhalten. Sollte die Entfernung der gesamten Brust unvermeidlich sein, so stehen Ihnen alle modernen Verfahren zum Wiederaufbau der Brust, auch durch körpereigenes Gewebe, zur Verfügung.

Ihre Anschlusstherapie

Im Anschluss wird häufig eine Bestrahlung verordnet. Aber auch systemische Therapieschritte, wie die Einnahme von antihormonell wirkenden Medikamenten oder die Gabe einer Chemo- oder Immuntherapie können notwendig sein. Während der Therapie, die oft ambulant durchführbar ist, betreut Sie ein engagiertes Ärzte- und Pflegeteam, mit dem körperliche und seelische Probleme besprochen und gelöst werden können.



Durch die Behandlung in unserem Brustzentrum wird Ihnen zudem die Möglichkeit gegeben, an innovativen Studien mit neuen Medikamenten gegen die Brustkrebserkrankung teilzunehmen. Dies kann enorme Vorteile für den Krankheitsverlauf bieten.
 

Mehr erfahren

Dr. Kay Goerke
Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Kay Goerke
Chefarzt

Hunsrück Klinik
Holzbacher Str. 1
55469 Simmern

Tel.: 06761/81-1321
Fax: 06761/81-1252

  Kontakt

  Anfahrt

  Profil