Schlaganfall-Station (Stroke Unit)

Ein Schlaganfall wird durch eine Durchblutungsstörung im Gehirn ausgelöst. Hierbei entstehen teilweise erhebliche neurologische Ausfallerscheinungen. Um die Schädigung des Gehirns möglichst gering zu halten, zählt deshalb bei der Erkennung und Behandlung eines Schlaganfalls jede Minute.

Das Diakonie Krankenhaus Bad Kreuznach verfügt über eine Schlaganfall-Station (Stroke Unit), die speziell dafür ausgerüstet ist, im Fall eines Schlaganfalls schnell die notwendige Behandlung einzuleiten, um die neurologische Schädigung zu stoppen bzw. ihr entgegenzuwirken. Um eine lückenlose fachärztliche Entscheidungsfindung auch an Wochenenden und zu Nachtzeiten sicherzustellen, ist die Abteilung an das Telemedizinische Schlaganfall-Netzwerk Rheinland Pfalz angeschlossen. Darüber hinaus besteht eine enge Kooperation mit einer assoziierten Facharztpraxis und neurologischen Fachkliniken der Region, sodass auch tägliche fachspezifische Visiten am Krankenbett stattfinden können.

Zur Feststellung der auslösenden Ursache stehen die gesamten diagnostischen Einrichtungen des Hauses wie Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT, Kernspin) oder Duplexsonographie des Gefäßsystems zur Verfügung.


Reagiert man sofort nach einem Schlaganfall, besteht zudem die Chance, das Blutgerinnsel, das die Durchblutung des Gehirns mindert, aufzulösen (Lyse-Therapie). Damit sich die Situation der Schlaganfall-Patienten nach der Akutbehandlung stetig weiter verbessert, kümmern sich unsere Experten auch um Fragen der Nachsorge und Rehabilitation. Ziel ist es, die beeinträchtigten Funktionen, wie etwa das Sprechen oder Schlucken, schnellstmöglich wieder herzustellen.

Mehr erfahren

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Stefan Scholvien
Oberarzt

Diakonie Krankenhaus - Bad Kreuznach
Ringstraße 64
55543 Bad Kreuznach

Tel.: 0671/605-2146
Fax: 0671/605-2179

  Kontakt

  Anfahrt

  Profil