Geburtshilfe

Geburtshilfe

Sowohl für Sie als werdende Mutter, als auch für unsere Geburtshelfer ist eine Entbindung ein emotionales Ereignis, das wir gemeinsam mit Ihnen vorbereiten. Dazu gehört sowohl die medizinische Vorsorge und Überwachung als auch ein möglichst natürliches Geburtserlebnis in einer sicheren und geborgenen Umgebung.

Vorgeburtliche Diagnostik

Durch unsere vorgeburtliche Diagnostik erfahren Sie, ob sich ihr Baby gut entwickelt. Ultraschallbilder und Untersuchungen des Fruchtwassers geben Auskunft über den Entwicklungsverlauf und helfen, eventuelle Fehlbildungen bereits in den ersten Schwangerschaftswochen auszuschließen. Chefarzt Dr. Michael Kumbartski ist darin ausgebildet, Entwicklungsstörungen in einer weiterführenden sonografischen Diagnostik zu erkennen. Dafür ist er von der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin zertifiziert.

Höchste Versorgungsstufe

In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin sind wir als Perinatalzentrum Level 1 ausgewiesen. Damit sind wir eines der wenigen Zentren der höchsten Versorgungsstufe in Rheinland-Pfalz. Das bedeutet, dass für Ihr Kind, wenn Sie bei uns entbinden, der bestmögliche Sicherheitsstandard greift, den es derzeit gibt. Risikoschwangerschaften, etwa bei Frühgeburt, Geburten bei Schwangerschaftserkrankungen (Bluthochdruck, Diabetes, etc.), Beckenendlagen, Zwillings- und Drillingsgeburten werden Hand in Hand mit der Kinderabteilung betreut.

Im Kreißsaal bestimmen Sie

Wir möchten, dass Sie die Geburt als natürliches Erlebnis wahrnehmen und sich darauf freuen können. Deshalb sind uns Ihre Vorstellungen und Erwartungen ganz wichtig. Bestimmen Sie selbst, wie Sie gebären möchten. In unseren vier Kreißsälen können Sie wählen zwischen modernen Entbindungsbetten, Pezzibällen, Sprossenwänden, Gebärhockern, Entspannungsbad und Gebärwanne.

Schmerzlinderung während der Geburt

Um Ihnen die Geburt leichter zu machen, können Sie sich entweder für alternative Methoden wie Homöopathie, Akupunktur und Aromatherapie entscheiden. Oder Sie wählen ein schulmedizinisches Verfahren, etwa schmerzlindernde Medikamente und die Periduralanästhesie (auch Rückenmarksnarkose genannt).


Während der Geburt sind ständig Ärzte und Hebammen zu Ihrer Unterstützung anwesend. Die Überwachungsgeräte, die die Vitalfunktionen von Ihnen und Ihrem Kind kontrollieren, sind mobil, so dass Sie sich im Raum bewegen oder auch in die Gebärwanne einsteigen können.

Sollte ein unerwartetes Ereignis eintreten, so dass aus medizinischen Gründen eine andere Entbindungsform als die von Ihnen vorab ins Auge gefasste, erforderlich sein, dann vertrauen Sie bitte dem Rat unserer Fachkräfte: Es geht uns dabei um das Wohl Ihres Kindes und um Ihre Gesundheit.

Aus dem Alltag einer Hebamme

Erfahren Sie mehr über die Arbeit unserer Hebammen.

Mehr

Betreuung nach der Geburt

Nach der Geburt haben Eltern und Kind Zeit, sich ungestört miteinander vertraut zu machen (Bonding). Auf unserer integrativen Wochenstation 7C gehören Rooming-in, Familienzimmer (keine Kassenleistung) und die Möglichkeit, das Kind im Kinderzimmer betreuen zu lassen, falls Sie etwas Ruhe oder Zeit für sich brauchen, zum Ausstattungsstandard. Wochenbettgymnastik und ein behagliches Stillzimmer gehören ebenso zum Angebot wie ein reichhaltiges Frühstücks- und Abendbuffet in einem freundlich eingerichteten Buffetzimmer.

Erfahrene Pflegekräfte, Hebammen sowie Still- und Laktationsberaterinnen geben Ihnen wertvolle Tipps in den ersten Tagen mit Ihrem Kind. Alle Neugeborenen werden von Kinderärzten eingehend untersucht. Das schließt die erforderlichen Screening-Untersuchungen auf Stoffwechselerkrankungen, Gehör- und Herzfehler sowie Untersuchungen bei Hinweisen auf Hüftdysplasie mit ein.

Jubiläumsbaby im Diakonie Krankenhaus

Am Donnerstag, den 6. September, wurde das 1000. Baby in diesem Jahr geboren. 

Mehr
„Wir verstehen es als unseren Auftrag, Ihnen ein sicheres und individuelles Geburtserlebnis zu ermöglichen. Sie können sich auch in den wichtigen ersten gemeinsamen Tagen stets auf unsere Unterstützung verlassen.“
Chefarzt Dr. Michael Kumbartski

Sollten Sie Ihr Baby in einer Zeit auf die Welt bringen, in der Sie Sorgen haben, etwa durch eine schwierige persönliche, häusliche oder finanzielle Situation, dann scheuen Sie sich nicht, auch das anzusprechen. Es gibt ein Projekt namens „Guter Start ins Kinderleben“, in dem sich Familienhebammen unseres Hauses engagieren und die verfügen über Kontakte, die für Sie hilfreich sein könnten.

Mehr erfahren

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Michael Kumbartski
Chefarzt

Diakonie Krankenhaus - Bad Kreuznach
Ringstraße 64
55543 Bad Kreuznach

Tel.: 0671/605-2100, 0671/605-2720
Fax: 0671/605-2103

  Kontakt

  Anfahrt

  Profil

Ihr Kontakt

Beate Friedrich
Leitende Hebamme

Diakonie Krankenhaus - Bad Kreuznach
Ringstraße 64
55543 Bad Kreuznach

  Kontakt

  Anfahrt