Unfallchirurgie

Die Versorgung von Knochenbrüchen aller Art ist der Schwerpunkt in der Unfallchirurgie. Ziel ist es, die Bruchstelle zu stabilisieren, die Funktion des Knochens und die Beweglichkeit des betroffenen Areals schnellstmöglich wieder herzustellen. Aber auch Risse in Sehnen oder anderen Weichteilen werden sorgsam behandelt und stabilisiert.

Das Diakonie Klinikum Neunkirchen ist als Lokales Traumazentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zertifiziert. Das belegt, dass die Abteilung über alle Voraussetzungen für eine optimale Behandlung von Schwerverletzten, beispielsweise nach Verkehrsunfällen, erfüllt. In diesem Sektor arbeiten Chirurgen, Anästhesisten und Radiologen eng und routiniert zusammen, denn bei Unfällen aller Art zählt jede Minute.

Auch interessant