„Heute stehe ich fast am Ende meiner Ausbildung und wenn ich gefragt werde, was Pflege ist, dann sage ich, dass ich als Pflegefachkraft die Fürsorge für Patienten übernehme, dass ich derjenige bin, der Menschen begleitet, Schmerzen lindert und dass ich die Würde des Menschen bis zum Tod achte. Dank meiner Ausbildung und meines Studiums verstehe ich heute, dass Pflege hoch komplex ist und für mich der schönste Beruf der Welt.“
Daniel Seidler
„Ich erhalte die volle Unterstützung des Lehrpersonals, die ich benötige, um das duale Studium in Gesundheit- und Pflegemanagement an der katholischen Hochschule in Mainz zu absolvieren. Das gibt mir auch in schwierigen Phasen Kraft. Besonders gefällt mir, dass unsere Lehrer jederzeit ein offenes Ohr für uns haben. Sie setzen sich stets für unsere Belange ein und bereiten uns Schritt für Schritt auf das Examen vor. Dabei schaffen Sie es auch auf unsere Ängste einzugehen und unsere Stärken hervorzuheben.“
Sarah Gillenberg
„Ich bin Mutter eines Sohnes und habe eine zweite Ausbildung an der Schule begonnen. Meine Ausbildung bewerte ich insgesamt sehr positiv und sehe sie als Chance und Herausforderung zugleich. Angenehm überrascht war ich, wie praxisbezogen ich eingearbeitet, stets verständnisvoll korrigiert und angeleitet wurde. Auch die Lehrerkräfte hatten immer ein offenes Ohr für unsere Fragen, Sorgen und Nöte.“
Agnes Limbach
„Während meiner dreijährigen Ausbildung konnte ich mich sowohl beruflich als auch persönlich weiterentwickeln. Die Chance die Pflegeausbildung und Pflegestudium gleichzeitig zu absolvieren, hat mir ermöglicht, meine bestehenden Interessen zu vertiefen, sowie den speziellen Bereich der Pflegepädagogik für mich zu entdecken. “
Anna Schorr