Kurs 0527-A-20

Beratung in der Pflege von Patientinnen/Patienten und Angehörigen

Beratung in der Pflege ist immer auch ein Beziehungsprozess zwischen Patient und Pflegekraft und wird für den Pflegealltag immer wichtiger. Der Beratungsbedarf erfasst Pflegebedürftige und Angehörige oft zu gleichen Teilen mit dem Ziel, sie bei ihrer Krankheits- und Krisenbewältigung zu begleiten. Das geschieht durch Unterstützung in der aktuellen Problembewältigung, Unterstützung beim Finden von Lösungen und Entscheidungen, bei der Erhaltung und Förderung von Ressourcen.
Beratung in der Pflege findet überall dort statt, wo es einen Anlass dazu gibt. Das kann im Patientenzimmer während der Pflege oder auch in einem Besucherzimmer sein. Beratung in der Pflege ist somit ein Bestandteil der Pflege und in diese integriert. Nationale Expertenstandards fordern ausdrücklich eine Beratungskompetenz von Pflegekräften.

Nutzen:
Pflegende erhalten in diesem Seminar ein Grundlagenwissen zum Thema Beratung, das sich an der Praxis orientiert. Sie reflektieren ihre bisherigen Verhaltensweisen und üben neue Beratungsmethoden ein.

Inhalte:
- Was ist Beratung? Begriffserklärung
- Rahmenbedingungen für Beratung in der Pflege
- Grundlagen der Gesprächsführung in der Beratung
- Beratungskonzepte
- Beratungsprozess
- Planung und Durchführung einer Beratungssituation

Methoden:
- theoretischer Input
- Fallbesprechungen
- Gruppenarbeit
- praktische Übungen

Seminarnummer:
0527-A-20
Ort:
Akademie, Bad Kreuznach
Teilnehmerzahl:
12 bis 16
Zielgruppe:
Mitarbeitende in der Pflege und Interessierte in der Arbeit mit Patient(inn)en/Bewohner(inne)n und Angehörigen
Leitung:
Gabi Daum, Gesundheits-und Krankenpflegerin, Pflegeberaterin, gerontopsychiatrische Fachkraft
Datum:
Mi, 27. Mai 2020
Beginn / Ende:
9 Uhr - bis 16.30 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
60,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
75,00 €  (für Externe)
Anmerkungen:
Registrierungspunkte für beruflich Pflegende werden beantragt.