Kurs 0310-20

Fachsprache in der Pflege

In der Pflegepraxis überwiegt die mündliche Kommunikation. Die Pflegedokumentation ist aus professioneller Sicht wenig aussagekräftig. Es fällt Pflegekräften schwer, ihre Arbeit schriftlich darzustellen und auch anderen Berufsgruppen schriftlich zugänglich zu machen. Es gibt bisher keine einheitliche, gemeinsame und akzeptierte Fachsprache in der Pflege. Einen Ansatz strukturierter Beschreibung von Pflegediagnosen bildet der NANDA-Diagnosen-Katalog. Er bildet eine anschauliche, informative, übersichtliche und auf jeden einzelnen Patienten individuell angepasste Kurzbeschreibung. Das Seminar beinhaltet auch einen kritischen Blick auf Pflegedokumentationssysteme. Was ist hilfreich? Was ist nützlich an Vorgaben aus Dokumentationsformularen, Erfassungsbögen, Leitfäden, Checklisten u. a.? Welche Risiken gibt es aber auch in diesen vermeintlichen Hilfen?

Nutzen:
Sie lernen in diesem Seminar, wie Sie so lang wie nötig und so kurz wie möglich adressatengerecht Ihre Arbeit dokumentieren. Die Gestaltung und der Erfolg des Seminars leben von den Beispielen, die Sie aus der Praxis mitbringen. Sie entwickeln Formulierungshilfen aus Ihrer und für Ihre Praxis. Nach dem Seminar werden Sie sensibler und sicherer sein in der Dokumentation von alltäglichen und auch von schwierigen Pflegesituationen.

Inhalte:
- Sprache und Professionalisierung in der Pflege – warum sind wir so praxisorientiert?
- Einführung in das NANDA-Klassifikationssystem – wie hilft die Wissenschaft der Praxis?
- Assessmentinstrumente, planen und dokumentieren auf der Basis von Pflegediagnosen
- Ankreuzen heißt nicht, mit dem Denken aufzuhören!
- der mündliche (Pflege-)Bericht – was kann er, was der schriftliche Bericht nicht kann?

Methoden:
- Lehrgespräch und Vortrag
- praxisnahes Arbeiten anhand von FallbeiSPIELen
- Reflexion und Diskussion

Seminarnummer:
0310-20
Ort:
Akademie, Bad Kreuznach
Teilnehmerzahl:
12 bis 16
Zielgruppe:
Mitarbeitende in der Pflege
Leitung:
Katharina Wettich-Hauser Kinderkrankenschwester, Dipl. Pflegewirtin FH, Neckargemünd
Datum:
Di, 10. März 2020
Beginn / Ende:
9 Uhr - bis 16.30 Uhr Uhr
Teilnahmegebühr:
75,00 €  (für Mitarbeitende der Stiftung kreuznacher Diakonie)
95,00 €  (für Externe)
Anmerkungen:
Registrierungspunkte für beruflich Pflegende werden beantragt.